468x60 sofort
verwandte Artikel:
Sicherheit beim Onli...

Erfolgreiche Online-Shops und Shopsysteme unaufhaltsam auf dem Vormarsch

Wenn es eine Branche gibt, die in den letzten Jahren eindeutig von Jahr zu Jahr einen Zuwachs verzeichnen konnte, dann ist das auf jeden Fall die Branche E-Commerce. Mit E-Commerce bezeichnet man den gesamten Handel, welcher nicht auf physischem Wege stattfindet, also nicht in Geschäften vor Ort, sondern ausschließlich über das Medium Internet.

Der Bereich E-Commerce besteht aus großen Teilen in Form von Online-Shops, welche inzwischen alle nur erdenklichen Produkte, Waren und Dienstleistungen anbieten. Online-Shops sind schon seit vielen Jahren auf dem Vormarsch und sicherlich wird der Wettbewerb nicht nur gegenüber den „realen“ Geschäften immer größer, sondern natürlich auch unter den Online-Shops selber. Die durchweg positive Entwicklung von Online-Shops wird auch durch den Umsatz bestätigt, welchen die größten Online-Shops in Deutschland derzeit (Statistik aus dem Jahre 2008) erzielen. Eindeutiger Spitzenreiter ist hier Amazon mit einem Umsatz in 2008 von rund 1,6 Milliarden Euro. Und noch weitere sechs große Online-Shops haben bereits die Marke von 100 Millionen Euro überschritten. Aber nicht nur die großen Online-Shops sind weiterhin auf dem Vormarsch, sondern auch viele tausend kleinere Shops werden Jahr für Jahr gegründet und bieten ihre Waren erfolgreich über das Internet an. Viele Personen betreiben inzwischen einen Online-Shop nebenbei und erzielen somit ein Nebeneinkommen, aber natürlich gibt es auch viele Betreiber eines Online-Shops, die inzwischen von dieser Geschäftstätigkeit leben können. Ein großer Vorteil der Internetshops besteht sicherlich darin, dass es ein fast unendlich groß scheinendes Angebot gibt. Es gibt im Grunde keine Ware oder Dienstleistung, die man heute nicht in einem Online-Shop erwerben könnte und sich dann bequem nach Hause senden lassen kann. Das beginnt bei nach eigenem Wunsch zusammengestellten Pralinen, und reicht über den Verkauf von elektronischen Zigaretten bis hin zur Beratung in Finanzangelegenheiten. Für den Kunden und Verbraucher hat der Online-Shop zudem den Vorteil, dass Angebote sehr schnell und einfach gesucht und gefunden werden können. Die Bezahlung erfolgt in den meisten Fällen entweder per Kreditkarte oder auf Rechnung. Besonders bei den großen Online-Shops vergehen selten mehr als drei Tage zwischen Bestellung und Lieferung der Waren, ebenfalls ein großer Vorteil für den Kunden – die schnelle Lieferung.

Auch wenn es viele tausend verschiedene Shops sind ist der Bestellvorgang oftmals sehr einheitlich, was natürlich die Bedienbarkeit für den Kunden wesentlich erleichtert. So sieht ein standardisierter Bestellvorgang in einem Internetshop meistens so aus, dass der Kunde zunächst im angebotenen Sortiment „stöbert“ und wenn er eine Ware haben möchte, diese in den Warenkorb legt. Sind alle gewünschten Waren dann im Warenkorb abgelegt, kann man diesen aufrufen und in wenigen Schritten die Bestellung auslösen. Auch in den nächsten Jahren werden die Online-Shops sicherlich ihren Anteil am gesamten Handelsbereich weiter ausbauen können.